Einladung der Studierendenschaft der ATW Gießen vom 23.03.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 31. März bis 01. April 2013 veranstaltet das Maxim Gorki Theater Berlin nun zum 6. Mal in Folge das Osterfestival der Kunsthochschulen. Laut Eigendarstellung bietet das Festival erneut dem „Nachwuchs“ die Möglichkeit „ohne Druck“ und „innerhalb eines professionellen Rahmens“ Theaterarbeiten zum Thema „Aufstand proben“ einem „weit gefächertem Publikum“ zu zeigen.
Damit versucht das MGT scheinbar ein Image als Ort des subversiven, gar politischen Theaters zu pflegen, das selbstlos jungen aufstrebenden Theaterschaffenden eine Chance im etablierten Kulturbetrieb bietet.
Jedoch bedeutet ohne Druck und innerhalb eines professionellen Rahmens für die Verantwortlichen des Maxim Gorki Theaters in diesem Fall ohne Beteiligung an jeglichen Kosten (Anfahrt, Unterkunft, Produktion, etc.) und ohne Bezahlung der Arbeit des dankbaren Nachwuchses.

Hiermit nimmt das MGT jedoch keine Sonderrolle in der deutschen Theaterlandschaft ein. Denn diese Praxis steht repräsentativ für einen Kulturbetrieb, der sich des Nachwuchses und der freien Szene gerne als Impulsgeber für das eigene künstlerische Profil bedient – ohne die Künstler auch nur im Ansatz angemessen zu entlohnen. Dies ist ein weiteres Beispiel für die insgesamt zunehmende Entwertung künstlerischer Arbeit und der damit verbundenen Prekarisierung der betroffenen Künstler.
Wir als Vertreter der Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen wollen diesen Strukturen nicht mehr zuarbeiten. Da die künstlerische Praxis in diesem Rahmen aber nur noch geeignet zu sein scheint, unhaltbare Zustände zu reproduzieren, wollen wir folgende Frage stellen:
Wie ist es möglich im Maxim-Gorki-Theater noch Kunst zu machen?
Dazu laden wir Sie herzlich am 31.03.2013 um 15.00 auf die Hinterbühne des Maxim-Gorki-Theaters ein. Bei Rückfragen können Sie sich gerne an folgende Kontaktadresse wenden: studierende_atw_giessen(at)gmx.de
Mit freundlichen Grüßen,
Die Studierendenschaft
des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen


0 Antworten auf „Einladung der Studierendenschaft der ATW Gießen vom 23.03.“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ vier = fünf